Die Eule wandert nachts

Das sportliche Credo "Der Weg ist das Ziel", wird uns schon früh buchstäblich eingepflanzt. Und in der Tag...pardon Tat, bin auch ich felsenfest davon überzeugt, dass nicht das Ortschild per se, sondern der Weg zu ebendiesem hin, das Abenteuer, die Spannung, die Verlockung, die Bereicherung, die körperliche und geistige gleichermaßen, ausmachen. Zu jeder Tages- und Jahreszeit. Zu jeder!

 

In zwei Wochen, am 11. Julei! ist es wieder soweit: Ich möchte mich, gemeinsam mit etlichen anderen Nachtschwärmern, wieder auf den nächtlichen Weg machen. Ich möchte dann durch den Wald und über die Wiesen ziehen, wenn die meisten menschlichen Erdmitbewohner das Selbige tunlichst vermeiden.

Erfahrung lehrt und lässt die Dinge in einem anderen Licht erscheinen. Das sage ich mit Nachdruck in mulmiger Erinnerung an meine "knallharte nächtliche soziale Arbeit" vergangener Tage in sogenannten sozialen Einrichtungen:  Ehe mir in einem Heim für sogenannte schwer erziehbare Kinder (und noch viel schwerer zu erziehbare sogenannte Erziehungsberechtigte) ein ebensolches Kind den wenigen und deshalb umso kostbareren Schlaf raubt, ziehe ich es vor, mit meinem Rucksack, mit meiner kleinen Taschenlampe und etwas Proviant zu später Stunde durch die Wälder zu gehen. -

 

Ohne Übertreibung: Das Gefühl dabei, es ist jedes Mal überwältigend.

 

Die nächtliche Ruhe ist genau genommen keine Ruhe, und fühlt sich dennoch nach ebendieser an. Hier und da sind ein paar Laute zu hören. Angenehme Laute! Die Melancholie des Windes, mein persönlicher Favorit (Gleich und gleich gesellt sich gerne) - nicht nur in Zeiten von "Corona": mit Abstand :-)

 

Also, liebe Wander- und Natur- und Nachtfreunde: Wagen wir auch abends oder nachts - zumindest gelegentlich - einen Streifzug durch unsere wunderbar riechende, schmeckende und klingende Natur- sehen wir diese unsere Natur mit zwei Augen! Hell- und weltwach eben :-)

 

Wir erschöpfen freilich - die Anstrengung der Bewegung gegen die Schwerkraft, nicht zuletzt auch die Anstrengung gegen unser natürliches Schlafbedürfnis haben ihren Preis. Und dennoch: Wir schöpfen auch und gerade bei nächtlichen Wanderungen über Stock und Stein jene Kraft, derer uns die "Moderne da draußen" mit ihren technischen und anderen Zwängen beraubt - Tag für Tag!

 

 


Angebote

Laufkurse

Personaltraining

Aktivreisen

Vorträge & Seminare

Lauftreff

Wandern

Blog & Bücher

Über mich

Kontakt

 

 

Kontakt-Adresse

Ulrich Müller

Siebengebirgsstraße 12

53639 Königswinter-Thomasberg

Telefon:  +49 177-20 10 341

E-Mail: ulrich.mller@googlemail.com